Beste Bewertungen für die Emser Pastillen® Halstabletten | Konsumgöttinnen

Beste Bewertungen für die Emser Pastillen® Halstabletten

Kaum hat der Herbst begonnen, gibt es auch schon die ersten Erkältungsfälle - häufig geplagt von Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Hustenreiz & Heiserkeit. Dagegen helfen die Emser Pastillen® Halstabletten! Mit dem bewährten Mineralkomplex aus der Emser Heilquelle befreien sie den Hals auf natürliche Weise - ganz ohne Chemie. 500 Konsumgöttinnen haben die verschiedenen Sorten getestet. Ihr Urteil: Top! 94 % bestätigen, dass die Emser Pastillen Halstabletten eine natürliche & wirksame Hilfe gegen Halsschmerzen & Co sind. Kein Wunder, dass genauso viele die kleinen Helfer auch weiterempfehlen! Das Erfolgsgeheimnis der Halstabletten ist der Mineralkomplex aus über 30 Mineralstoffen und Spurenelementen, der aus dem Natürlichen Emser Salz entstammt. Er löst aktiv den Schleim, lindert die Entzündung, befeuchtet und beruhigt die gereizte Schleimhaut. Das Ergebnis: Der Frosch im Hals ist raus!

Die Top-Bewertungen in Zahlen:

  • Knapp 92 % der Testerinnen finden die Emser Pastillen Halstabletten insgesamt (sehr) gut.
  • 94 % der Testerinnen stimmen zu, dass die Emser Pastillen Halstabletten eine natürliche & wirksame Hilfe gegen Halsschmerzen & Co ist.
  • Knapp 94 % empfehlen die Emser Pastillen Halstabletten weiter.
  • Besonders gut kommt der natürliche Wirkstoff an (ohne Chemie). Außerdem sind die Testerinnen davon begeistert, dass die Halstabletten keine klebrige und/oder betäubende Wirkung auf die Mundhöhle haben. Und darüber hinaus wurden noch die gute Verträglichkeit, der Geschmack sowie die Sortenvielfalt gelobt!

Kein Wunder, dass unsere Testerinnen die Emser Pastillen® Halstabletten mit 4,5 Sternen bewertet haben! Also: Wenn sich eine Erkältung anbahnt, man unter Hustenreiz, Schluckbeschwerden, Entzündungen in Hals und Rachen oder Stimmproblemen leidet, sollte man die Emser Pastillen® Halstabletten ausprobieren.

Emser Nasendusche

@vippa_testet @_ess_zett_ @engel201testet

*500 Befragungsteilnehmerinnen 09/2019