Produkttest: Braun Silk-expert 3 IPL

Braun Silk-expert 3 IPL:
Glatte, gepflegte Haut dank sicherer SensoAdapt™-Technologie

Mit dem neuen Braun Silk-expert 3 IPL (Intense Pulsed Light) ist dauerhafte Haarentfernung sicher und einfach – auch zu Hause durchzuführen. Denn das Braun Silk-expert 3 ist ein IPL-Gerät, das genau wie die Geräte in professionellen Beauty-Salons funktioniert. Intelligente Technologien machen die Anwendung sicher und einfach: Ein integrierter Hauttonsensor passt die Lichtintensität permanent an den Hautton an. Und ein Hautkontaktsensor sorgt dafür, dass nur bei vollständigem Hautkontakt Lichtimpulse gesendet werden. So einfach, sicher und effektiv war eine IPL-Anwendung zu Hause noch nie. Wie einfach und präzise das neue Braun Silk-expert 3 IPL anzuwenden ist, dürfen jetzt 100 Konsumgöttinnen testen.

SensoAdapt™-Technologie oder die Kunst der optimalen Dosierung

Der Hautton ist in verschiedenen Bereichen des Körpers unterschiedlich. Der einzigartige SensoAdapt™ Hautton-Sensor des neuen Braun Silk-expert 3 IPL liest kontinuierlich den Hautton ab – 80 Mal in der Sekunde – und passt die Lichtintensität automatisch an, denn jeder Hautton braucht ein bestimmtes Energielevel für die Lichtimpulse. Je dunkler die Haut, desto mehr Energie wird absorbiert. Bei der Verwendung eines IPL-Geräts muss das Energielevel für die Lichtimpulse richtig eingestellt werden, damit die Anwendung sicher ist und das Melanin im Haarfollikel das Licht absorbiert – und nicht das Melanin in der Haut. Durch die SensoAdapt-Technologie muss man den Hautton nicht mehr selbst mithilfe eines komplizierten Farbkarten-Abgleichs bestimmen, da das Gerät selbst immer genau die richtige Energiemenge abgibt.

  

Wie funktioniert eine effektive IPL Haarentfernung?

Die Intense Pulsed Light (IPL) Technologie gibt sanfte Lichtimpulse in die Haut ab. Jeder Lichtimpuls ist so optimiert, dass er vom Melanin im Haarfollikel und in der Wurzel absorbiert wird. Dabei wird die Lichtenergie in Wärmeenergie umgewandelt, die den Wachstumszyklus des Haares unterbricht.
   

 

Anwenderfreundlich, wie das Braun Silk-expert 3 IPL ist, bietet es zwei verschiedene Intensitätslevels:

  • Normal
  • Sanft

Der sanfte Modus ist besonders geeignet für Einsteiger oder zur Behandlung empfindlicher Hautpartien wie Bikinizone oder Gesicht. Der normale Modus empfiehlt sich besonders für die Arme, Beine, Brust und Rücken. Neben den Intensitätseinstellungen kann man zwischen Gleit- und Präzisionsmodus wählen: Im Gleitmodus ist die Anwendung schneller und eignet sich vor allem für größere Regionen (Beine, Arme, Brust oder Rücken). Für empfindlichere und kleine Hautpartien (Gesicht, Achseln, Bikinizone) wählt man den Präzionsmodus.

Dauerhaft sichtbare Ergebnisse und einfache Bedienung

Die Lampe des Braun Silk-expert 3 IPL kann 250.000 Lichtimpulse abgeben, das entspricht einer Lebensdauer von etwa 12 Jahren (bei Ganzkörperbehandlung). Denn das Silk-expert 3 IPL funktioniert mit Stromanschluss, sodass man ununterbrochen damit arbeiten kann.

Aber so lange braucht man gar nicht, denn mit 2,0 – 3,0 Sekunden zwischen zwei Impulsen dauert die Behandlung der Beine jeweils nur etwa 10 Minuten. Zuverlässige klinische Studien* belegen, dass Anwenderinnen nach bereits vier wöchentlichen Behandlungen einen erheblichen Rückgang des Haarwachstums feststellen und 94 % der Anwenderinnen konnten nach drei Monaten Anwendung sichtbare Ergebnisse feststellen.

*Klinische Studie mit 50 Frauen, UK 2013/2014

Das Braun Silk-expert 3 IPL verfügt nicht nur über innovative Funktionen, sondern besitzt auch ein stylishes und feminines Design. Durch seine ergonomische Form liegt es gut in der Hand und zeigt mithilfe der LED-Statusleuchten, wann es einsatzbereit ist. Die LEDs zeigen außerdem die eingestellte Lichtintensität an, sodass man genau verfolgen kann, wie die Behandlung an unterschiedliche Hauttöne angepasst wird.

Das Braun Silk-expert 3 IPL ist ab 299,99 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

100 Konsumgöttinnen dürfen testen!

100 Konsumgöttinnen, die ihre Zukunft mit glatter, schöner Haut sehen, dürfen das Braun Silk-expert 3 IPL ausprobieren. Bitte beachte jedoch, dass die IPL-Methode grundsätzlich für sehr helle Hauttypen und für graue Haare nicht geeignet ist.

Anmeldeschluss war am 16. Juli 2017.

Kommentare und Testberichte

Kommentar von Schnurzelpaar | 23.07.2017

Das Paket kam endlich am Samstag an. Leider war das Wetter am Samstag und heute richtig gut. In der Gebrauchsanweisung steht, dass man kein Sonnenbad vor oder nach der Behandlung haben darf. daher habe ich es noch nicht getestet. Das Wetter soll morgen schlechter werden und dann kann es endlich losgehen 

Kommentar von birtanem | 23.07.2017

Könnte mich total ärgern, die Bewerbungsphase verpasst zu haben :/ :( Bin dennoch auf die Testergebnisse gespannt.

Kommentar von Cindy96 | 23.07.2017

Hallihallo,

juhu, ich gehöre auch zu den glücklichen Testerinnen und habe mein Gerät gestern erhalten. Es ist mein erster Produkttest, daher kenne ich mich noch nicht so richtig mit dem Ablauf aus. Ich muss sagen, dass ich genauere Angaben zum Ablauf des Produkttests erwartet hatte. Der Zeitraum der Testphase steht nur hier auf der Seite und nicht im beigelegten Brief und ich weiß leider auch nicht, wie oft ich einen Bericht schreiben soll. Ich werde jetzt heute mal einen First Impression Bericht schreiben, dann einen Mitte August und einen kurz vor dem 10.09. Ich hoffe mal das ist so in Ordnung. Beim nächsten Test wünsche ich mir genauere Angaben.

Aber kommen wir jetzt mal zum Produkt ...

+ Das Gerät macht einen hochwertigen Eindruck

+ Es muss nicht geladen werden, sondern wird direkt mit dem Stromkabel in eine Steckdose gesteckt. Das Stromkabel ist lang genug, sodass man sich bei der Anwendung gut bewegen kann ohne darauf zu achten ob das Kabel auch nicht auf Spannung ist.

+/- Die Bedienungsanleitung ist ausreichend formuliert

+ Die Tasche, die dabei ist, ist sehr praktisch wenn man verreist

- Das Gerät macht sobald es in der Steckdose steckt ein brummendes Geräusch, sodass man denkt (oder zumindest ich dachte), dass man den Gleitmodus auch so ohne das drücken der Anwendungstaste nutzen kann. Dem ist aber nicht so.

+ an den Beinen klappte die Anwendung ohne Probleme, das Gerät wurde ab und an etwas heiß, was aber aushaltbar war und es kühlte auch sofort wieder ab wenn man kurz von der Haut abgesetzt hat

- unter den Achseln und in der Bikinizone hat es einige Male richtig gestochen, wie wenn mich jemand mit einer spitzen Nadel gepikst hätte. Ich kann leider nicht sagen, ob es an der Haut an den jeweiligen Stellen lag (ist ja dünner als an den Beinen) oder daran dass ich da noch minimale Stopeln hatte. Das werde ich bei den nächsten Behandlungen im Auge behalten

- unter meiner rechten Achsel fühlt es sich auch jetzt eine Stunde nach der Anwendung noch gereizt an, ich hoffe sehr, dass sich das bald gibt! (Reizungen sollen ja innerhalb 24 h wieder verschwinden also warte ich erst noch ab bevor ich mich "beschwere")

- was etwas doof ist, ist, dass man nicht genau weiß, wo man schon behandelt hat und wo noch nicht. Ich weiß ich weiß, wie soll man das auch sehen, aber beim rasieren merke ich halt wo noch Stopeln sind und hier kann ich nur grob abschätzen wo ich schon war und wo noch nicht

- unebene Stellen, wie Knöchel oder Knie sind sehr schwer zu behandeln, da es an diesen Stellen schwierig ist das Gerät mit beiden Kontaktpunkten auf die Haut zu legen

- Beim Gleitmodus: das Gerät gibt ja nicht nonstop Lichtimpulse ab. Wurden die Stellen ohne Lichtimpuls dann trotzdem behandelt?

- Ich weiß, man soll nicht ins Licht schauen, aber ich muss ja hinschauen. Beim Gleitmodus um zu wissen wo ich "hinfahre" und beim Präzisionsmodus erst recht, um zu sehen ob das Licht weiß oder rot leuchtet. Es ist recht unangenehm in den Augen wenn dann der Lichtimpuls kommt, also ist es sicherlich nicht gut für die Augen, aber ich weiß nicht wie ich es anders lösen soll.

! zur Anwendung im Gesicht kann ich noch nichts sagen, da ich erst noch abwarten möchte, ob meine Haut allergisch auf die Anwenung reagiert bevor ich es im Gesicht anwende

 

So das war mein erster Eindruck. Entschuldigung wenn es etwas wirr geschrieben ist, aber ich wollte es jetzt einfach schnell runter schreiben, damit es erledigt ist ;-)

 

Schönen Sonntag Abend noch euch allen!

weitere Kommentare & Testberichte

Aktionsablauf

Produkt: 
Braun Silk-expert 3 IPL
Bewerbungsphase: 
vom 03. bis 16. Juli 2017
Auswahl Testgruppe und Produktversand: 
vom 17. bis 24. Juli 2017
Testphase: 
Vom 17. Juli bis 10. September 2017 solltet Ihr Eure Testberichte posten – hier auf der Aktionsseite und auf anderen relevanten Online-Plattformen. Und auf Social Media Plattformen könnt Ihr Eure Berichte / Fotos mit Angabe des Hashtags #SilkexpertIPLBraun posten.
Jetzt bewerbenKommentar schreibenTestbericht schreibenTestberichte im WebUmfrage ausfüllen