Jetzt Produkttester werden! | Konsumgöttinnen.de

Diskussionsforen für Konsumgöttinnen

Wer hat wertvolle Tipps für andere Konsumgöttinnen? Wer hat etwas Neues entdeckt? Wer hat drängende Fragen und braucht Antworten? Unsere Foren drehen sich um typische und untypische Frauen-Themen: Von Beauty bis zu Autos und Finanzen. Einfach registrieren und mitreden! Wer Ideen für weitere Themen/Foren hat oder Moderator eines Forums werden möchte: Einfach kurze Email an uns schicken.

Um am Forum aktiv teilnehmen zu können, log dich bitte oben ein. Du bist noch nicht angemeldet?
Dann registriere dich bitte – einfach und schnell!

Forum: Der neue Weg zur Traumfigur > Abnehmen gesund und ohne verzicht

Abnehmen gesund und ohne verzicht

Beitrag von
veronchen
| 22.07.2014 12:04

Um dauerhaft abzunehmen ist ein starker Wille gefragt. Aber Diäten bringen nichts, sondern man muss seine gesamten Essgewohnheiten umstellen. Als erstes sollte man seine Mengen und seinen wirklichen Tagesbedarf überprüfen, dabei hilft einem gerne eine Ernährungsberaterin oder auch das Internet. Eine gute Ernährungsberaterin würde auch nie zu Verzicht aufrufen, sondern dazu, dass man alles essen darf, aber eben nur in Maßen, d.h. wenn ich Jap auf Schokolade habe, dass ein oder zwei Stückchen Schokolade geniessen (halt nicht die ganze Tafel). Was auch sehr wichtig ist, mal einen Monat wirklich aufschreiben, was habe ich den ganzen Tag gegessen und getrunken, um eine Selbstkontrolle zu erhalten. Am Anfang der Umstellung, habe ich wirklich alles abgewogen, um auch ein Gefühl für die Menge zu bekommen, wenn z. B. auf dem Plan stand: 75 g ungekochte Nudeln, 200 g Vollkornbrot usw.  Aber es hilft und irgendwann hat man die Menge im Blick. Aber es gehört sehr viel Disziplin dazu. Es hilft auch immer, vor dem Essen ein bis zwei Gläser Wasser zu trinken, da dann schon ein kleines Sättigungsgefühl eintritt.

  Also viel Erfolg!

Beitrag von
Akkisehr
| 24.07.2014 09:24

Ich bin nicht dick, hab nur eine Problemzone - meinen Bauch. 

Ich habe lange lange Yokebe genommen und damit eine Mahlzeit ersetzt (nicht alle Mahlzeiten).

Und es hat wirklich geholfen. Außerdem sollte man natürlich seine Ernährung umstellen und auch etwas Sport treiben...

Beitrag von
Limaalpha
| 01.08.2014 23:41

wichtig sind gesunde ernährung und ausdauersport! lowcarb ab mittag und täglich sport mindestens!!! 30 min!Lachend

 

Beitrag von
hai
| 24.10.2014 10:22

bei mir klappt FdH und sonst GAR NIX!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von
itchn
| 28.10.2014 08:38

Bei mir klappt momentan nix. Erst hatten wir ne große Renovierung und ich konnte meine Küche nicht benutzen, sprich es gab Döner, Pommes, Pizza etc.

habe auch sofort gemerkt das mich das ein paar Kilo gekostet hat.

 

Jetzt versuche ich wieder vernünftig zu essen. habe auch eine Seite gefunden die mir etwas hilft. Weightguard.

 

Aber dann ist man doch mit freunden oder so und trinkt Alkohol nascht dabei Chips... Ich weiß auch nicht.

Beitrag von
EngelAnni
| 29.10.2014 07:33

Hey itchn, so geht mir das auch. In der Woche geht es noch einigermaßen, aber dann am WE hauen meine Kalorienzahlen ab in den Himmel :-(

Da ist der Will zu schwach, aber ich keine Ahnung, wie ich das ändern soll...

Beitrag von
kati66
| 09.11.2014 19:20

ich würde auch gerne etwas abnehmen, seit meinen Autounfall habe ich  fast 20 kg zugenommen, leider kann ich mich nicht so bewegen wegen der starken schmerzen. ich esse nur einmal am tag was und morgens und abends nehem ich almased und doch geht nichts runter... bin traurig ohne ende

Beitrag von
franzijg
| 21.11.2014 13:03

Abnehmen ohne verzicht ist schwer. Aber mit Einschränkungen geht es.

Ich arbeite in einem Fitnessstudio und habe eine mittlerweile gute Freundin beim Abnhemen begleitet.

 

Morgens: Den Tag mit Eweiß UND Kohlenhydraten starten damit der Stoffwechsel hochfährt und man gesättigt in den Tag startet (morgens shcon Hunger ist ätzend)

-> Haferflocken, Quark, Früchte etc. (falls man nciht auf süß  verzichten kann ein kleines Stück Schokolade mit sehr hohem Kakaoanteil über das Müsli raspeln)

 

Mittags sollste eine gute Mischung aus Gemüse, Eiweiß (Eier, Fisch, FLeisch, Soja, Tofu) und komplexen Kohlenhydraten erfolgen (Vollkornnudeln, Vollkornreis, Kartoffeln)

Dabei sollten die Kohlenhydrate aber nur ca ein Drittel des gesamten Tellers ausmachen

 

für Zwischendruch hat sie sich Eiweißriegel die gut sättigen zugelegt (Questbars)

 

abends verzichtete sie fast komplett auf Kohlenhydrate.

Omlett, Quark mit Obst, Salat mit Mozzarella feta oder Hühnchenstreifen etc

Beitrag von
heartattack00
| 24.11.2014 11:02

Es ist wirklich schwer. Ich versuche auch wenigstens etwas abzunehmen, doch irgendwie will es nicht klappen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Beitrag von
minosch07
| 26.01.2015 18:38

Mit Ernährungsumstellung kann man echt viel erreichen,vor allem in Maßen und nicht hauruck. Morgens Eiweiss und Kohlehydrate.zwischendurch Obst,Gemüse. Mittags Eiweiss und Kohlehydrate,abends nur Eiweiss und Proteine.Keine Kohlehydrate. Zwischenabendessen und der nächsten Mahlzeit sollten 12-14 Stunden liegen.Viel Wasser oder Tee trinken und etwas Bewgung/Sport einbauen. 

Seiten