Diskussionsforen für Konsumgöttinnen

Wer hat wertvolle Tipps für andere Konsumgöttinnen? Wer hat etwas Neues entdeckt? Wer hat drängende Fragen und braucht Antworten? Unsere Foren drehen sich um typische und untypische Frauen-Themen: Von Beauty bis zu Autos und Finanzen. Einfach registrieren und mitreden! Wer Ideen für weitere Themen/Foren hat oder Moderator eines Forums werden möchte: Einfach kurze Email an uns schicken.

Um am Forum aktiv teilnehmen zu können, log dich bitte oben ein. Du bist noch nicht angemeldet?
Dann registriere dich bitte – einfach und schnell!

Forum: Das Frauenbild in der Werbung > Frauen - die hirnlosen Shopper

Frauen - die hirnlosen Shopper

Beitrag von
admin
| 31.05.2012 19:57

ich finde generell, dass Frauen als unkritische Shopperinnen dargestellt werden. Wieviel das mit der Realität zu tun hat, wo doch jeder zur Zeit den Euro zweimal umdreht, bevor er/sie ihn ausgibt. Ich gehe mal davon aus, das die Normalfrau eher eine (preis-)bewußte und zur Zeit auch eher zurückhaltende Shopperin ist.

Beitrag von
Sandra
| 12.08.2008 09:48
Es gibt aber genügend Frauen, die dieses Klischee bedienen. Wenn ich mir überlege, wie viele Frauen ich kenne, die alles kaufen auf dem Wellness steht - unglaublich. Der Kühlschrank ist voll mit Actimel, biologischdynamischen Joghurts mit rechtsdrehenden Wieauchimmer-Kulturen, Wellness-Cornflakes, Wellness-Nudeln, Müller-Produkte etc. So lange die Industrie es schafft ihre überteuerten Produkte so einfach an die Frau zu bringen, braucht sich niemand wundern. Viele Frauen sind extrem unkritisch beim Einkauf. Die Weintrauben kommen aus Indien? Hab ich gar nicht gesehen. Und wenn schon, Hauptsache, sie haben keine Kerne (!). Manche rühmen sich sogar, dass ihr Obst aus Südafrika oder Chile kommt, kein Gedanke an die Umwelt. Ich bin für einen Aufdruck: " x l Treibstoff pro Kiwi", vielleicht überlegt dann wenigstens die eine oder andere, ob das alles so sein muss und wie lange das noch weiter gehen kann. Ich könnte mich noch stundenlang darüber auslassen, aber hab jetzt keine Zeit mehr :D Im nächsten Beitrag dann mehr über Anglizismen und Kunstbegriffe in der Werbung... [edit]12.08.2008 09:48 von sandra[/edit] [edit]12.08.2008 09:48 von sandra[/edit]
Beitrag von
Annalara
| 30.12.2008 15:46
Ich denke auch oft, dass Frauen sehr unterschiedlich im Einkaufsverhalten sind. Und dass das vielleicht auch eine Sache der Bildung ist? Wer nie liest oder sich informiert, wo und unter welchen Bedingungen Erdbeeren im Winter erzeugt werden, wer einfach zu den Käfigeiern greift, weils ihm egal ist, wie die Tiere leben, der ist auch leicht zu ködern mit allerlei hohlen Worten. Und Männer? Ich gehöre noch zu einer Generation, in der Haushalt oft Frauensache ist. Wer in meiner Generation mal einen Mann zum Einkaufen schickt, kann fast zwangsläufig damit rechnen, dass ziemlich unreflektiert eingekauft wird. Keine Regel, klar! Aber ich sehe mit Freude, dass viele jüngere Paare gemeinsam einkaufen gehen und die Männer ebensoviel Ahnung zu haben scheinen wie ihre Partnerinnen...
Beitrag von
Gast (nicht überprüft)
| 09.01.2009 15:09
Ich bin mir sicher, dass jede Frau ihr eigenes durchdachtes Einkaufsverhalten hat. Das muss und kann nicht für Jederman nachvollziehbar sein. Wenn manche Dinge auch unbedacht gekauft werden - es entscheidet dennoch jede für sich wo die eigenen (moralischen) Grenzen liegen.
Beitrag von
sandra7564
| 05.03.2009 16:46
Es sind noch so viele Leute auf dem Tripp, was gut ist...muss auch teuer sein. Dadurch werden oft nur Markenartikel gekauft! Umso teurer, umso besser! Bei manchen Produkten ist das vielleicht gut, wie z.b. Bio-Fleisch...-Käse...-Gemüse..-Obst! Oft wird doch der Kopf total ausgeschalten...der Preis sagt mir was das Beste ist...das kommt in den Einkaufswagen. In unserer Gesellschaft ist ja schon alles zu haben...egal wo...und wie.... Wie oben schon erwähnt...Erdbeeren im Winter Da wird garnicht groß drüber nachgedacht.... Jedes Mal wenn ich einkaufen gehe sehe ich Leute die sich schämen Billig- oder NoName-Produkte zu kaufen! Egal ob Hartz IV-Empfänger oder Rentnerin....die die's am nötigsten hätten auf Preise zu kucken ...die machens nicht. Von gesunder Nahrung will ich jetzt garnicht anfangen.....des is n ewigkeitsthema
Beitrag von
bille3
| 04.08.2009 17:28
klar ist es ein klischee.... aber wir bedienen es ja auch zu gerne. ich halte mich für eine absolut preisbewusste shopperin. teure accessoires und schuhe.... dafür eher mal H&M und Zara bei den klamotten. und meine lebensmittel kaufe ich entweder total bio oder bei lidl, penny und co. ABER...... mal ganz im ernst weder ich noch meine freundinnen können an einem schuhladen vorbei gehen, ohne wenigstens geschaut zu haben! jede frau die ich kenne würde gerne mal no-limit-shopping machen und die kreditkarte zum glühen bringen inkl. frisör, mani-und pediküre etc.pp find ich auch nicht schlimm und ich kann in dem fall auch darüber lachen, wenn ich diese art frauenbild in der werbung sehe. denn mal ganz im ernst auch bei den männern werden doch die gleichen immer wiederkehrenden klischees genauso bedient. das dicke auto, der super baumarkt, der jäger! während die frau halt schuhe sammelt, und taschen und kosmetikartikel! hey, das ist unsere natur, und ich finde wir sollten dazu stehen, uns im spiegel anschauen, denken "ich will so bleiben wie ich bin" - die männer der schöpfung sind doch auch nie um die ausrede verlegen, dass sie eben ihr erbgut möglichst weit verteilen wollen.....:w00t: soll heissen: ich bin keine hirnlose shopperin, würde aber nicht meine hand dafür ins feuer legen, dass das evtl anders wär, wenn ich die nötigen moneten hätte und seh deswegen das frauenbild was da abgebildet wird eher mit nem grinsen, als dass ich mich aufregen würde....... ich meine dann dürfte ich bei den models in der zeitung heute ja grundsätzlich keines der medien mehr konsumieren...... ...deswegen ich sammel fröhlich und selbstbewusst weiter! :blush:
Beitrag von
srinch
| 25.02.2010 17:11
Ich denke ich würde soviel kaufen wie nur geht und wäre eine hirnlose Shopperin (zumindest was Kosmetik, Kleider und Schuhe angeht) wenn ich das nötige Kleingeld dazu hätte. Also mich würde das glücklich machen =D
Beitrag von
muH-kuH-123
| 01.03.2010 19:23
Ich denke auf jeden Fall, das Frauen dargestlellt werden, als ob shoppen das Einzige ist was es gibt. Ich mein, wir Frauen stehen auf Shopping, das ist klar :D Aber .. schaut euch die Männer an, die shoppen doch genauso , naja die meisten. Ich kenne sehr viele, die sehr viel Wert auf ihr Äußeres legen und oft schoppen gehen, vielleicht sogar 1mal pro woche.. Doch meine Meinung ist, dass Frauen immernoch die BESTEN Sopperinnen sind.. :w00t: :w00t: Liebe Grüße Caro
Beitrag von
Kirschpudding
| 24.08.2010 19:41
Da fällt mir die Zalando-Werbung ein. Ich finde die ja lustig, wo er mit der Kamera im Schuhzimmer steht und gerade der Postbote eine neue Lieferung bringt. Aber seien wir ehrlich, mehr Klischee geht auch nicht :P
Beitrag von
Trice
| 14.09.2010 20:20
Also, ich glaube - die nötigen Moneten voraussgesetzt - würde ich mit Sicherheit auch die ein oder andere hirnlose Shoppingtour veranstalten, ebenso meine Freundinnen. Jede hat so ihr ganz eigenes Steckenpferd: Wellness, Kosmetik, Kleidung, Schuhe, Bücher ... und eine total versessene Elektronikspielkonsolenverrückte haben wir auch ... So gibt jede halt in ihrem eigenen finanziellen Rahmen immer wieder mal - wenn mans genau nehmen wollte - hirnlos - ihr Geld für ihr jeweiliges "Privatvergnügen" aus. Aber was solls - das braucht die Seele einfach hin und wieder! Und ... wie oben schon erwähnt ... die Jungs sind durchaus nicht besser, wenns um Autos (allein schon das Riesenangebot an Zubehör, Tuning etc.) Fußball usw. geht wird auch gern "hirnlos" eingekauft. :P
Beitrag von
marinamare
| 26.10.2010 13:28
Wenn ich mich so umsehe, das stimmt doch: viel zu viele Frauen kaufen tatsächlich absolut hirnlos ein, gerade solche, die KEIN Geld haben! Die also sehr wohl aufs Geld schauen müßten. Aber Männer sind nicht anders, die kaufen genauso hirnlos ein wie Frauen. Aber ich shoppe auch sehr gerne und gebe mein Geld aus, ob das hirnlos ist oder nicht, hängt sicher auch oft von der Sichtweise oder vom Blickwinkel ab. Wenn ich mehr Geld hätte, würde ich noch mehr shoppen gehen, das ist doch auch sehr schön und belebend.

Seiten