Konsumgöttinnen
Kommentar von skybabe242 | 17.09.2019

Zu den aktuellen Umfrageergebnissen: es gibt doch alkoholfreien Wein!? Schon ewig. Genauso wie alkoholfreien Sekt usw.....

 

Kommentar von TestHasi87 | 17.09.2019

Meinetwegen können die SUVs ruhig weg. Allerdings wird das nicht helfen, die Umwelt zu schützen. Die größeren Probleme werden nicht durch Deutschland verursacht ... Umweltschutz muss weltweit beginnen 

Kommentar von iiinancyiii | 17.09.2019

Ich finde es sollte jedem selbst überlassen sein, welches Auto genutzt wird.

Kommentar von Babbel1 | 17.09.2019

Da sie die Umwelt doch sehr belasten sollten keinen neuen in die Produktion gehen allerdings sollte es auch kein Verbot geben für schon vorhandene Fahrzeuge das grenzt schon an Eingriff in die Privatsphäre 

Kommentar von engadin | 17.09.2019

 Bei einem SUV ist das Ein- und Aussteigen für ältere Menschen sehr bequem. Ich möchte nicht auf mein Auto verzichten.

Kommentar von christerna | 17.09.2019

Jeder sollte selbst entscheiden können welches Auto er fährt. Allerdings sollte für die Innenstädte ein Fahrverbot für SUV,s erteilt werden

Kommentar von Mayakoenigin | 17.09.2019

Ich finde SUV's richtig gut, wenn man auf dem Land lebt und auf einen Wagen angewiesen ist, jedoch nicht für die Stadt, das ist unsinnig. Außerdem müsste man sie umweltfreundlicher konstruieren. 

Kommentar von JanniZuecho | 17.09.2019

Jeder sollte selbst entscheiden was er fährt..Ob es nun ein SUV ist oder nicht..

Kommentar von Schokokuss71 | 16.09.2019

Der Sinn und Zweck der meisten SUV erschließt sich mir nicht, weil die meisten Fahrer eh nur  in der Stadt und im Umland herumfahren und sich gleichzeitig über die hohen Kosten für den Treibstoff aufregen, obwohl sie alle wissen das Erdöl ein sehr begrenztes, umkämpftes und giftiges Gut auf diesen Planeten ist.  Mal abgesehen davon, dass die Parkplätze in den meisten Parkhäusern und Städten für kleinere Autos ausgelegt sind und in ganz vielen Fällen die SUV´s damit anderthalb Parkplätze verbrauchen. Nein, ich betreibe kein Frauenbashing auch Männer machen das und Parkplätze sind ebenfalls ein knappes Gut. Also, warum nicht sparsamere und kleinere, dafür etwas sichere Autos bauen, damit auch noch nächste Generationen etwas von dieser Erde haben und SUV´s nur für Leute, die sie beruflich oder aus nachweislich familiären oder gesundheitlichen Gründen ( große Klapprollstühle oder ähnliches Mehrlingskinderwagen) wirklich brauchen.

Ich selber habe zwar einen Führerschein, bin aber Fußgänger und nutze die öffentlichen Verkehrsmittel. Im Ruhrgebiet kann man es mit ein bisschen Geduld und Planung durchaus auch als Berufstätige hinkriegen und ja ich fluche auch häufig genug, aber ich habe als gelegentlicher Beifahrer im Ruhrgebiet durchaus mitbekommen, dass das etwas ist, was Autofahrer, Fußgänger, Nutzer des öffentlich. Nahverkehrs u. Radfahrer eint, genauso wie die Folgen der Klimakatastrophe, die keiner von uns will, an der wir aber alle irgendwie beteiligt sind.

 

Kommentar von Feuerfeder | 16.09.2019

Ich finde, die Frage ist schwierig mit Ja oder Nein zu beantworten. Ich mag SUVs, deren Bauart und die Höhe des Autos und hoffe, dass es sie noch lange geben wird, allerdings nicht in den aktuellen Ausführungen. Hier muss erheblich nachgebessert werden, um eine viel bessere Umweltbilanz zu erreichen.

Kommentar von xanadutestet | 16.09.2019

Es passieren täglich so viele Unfälle auf unseren Straßen egal was für ein Fahrzeugtyp beteiligt ist.Die Diskussion um die SUBs finde ich ziemlich übertrieben.Nicht die Marke oder Größe der Autos sind an den Unfällen schuld ,sondern die Fahrer!

Kommentar von Pia.bautz@live.de | 16.09.2019

Ich halte diese ganze SUV Diskussion für absolut schwachsinnig - es passieren täglich so viele Unfälle unter Beteiligung sämtlicher Fahrzeugtypen, da kräht kein Hahn nach. Nun ist dieser fürchterliche Unfall passiert und plötzlich schreien alle der SUV muss weg... 

Kommentar von cappumel | 16.09.2019

Ich mag die Dinger zwar nicht, aber diese Verbotskultur ist nicht meine. Lieber durchsetzen, dass SUVs mehr Parkgebühren zahlen müssen (besetzen schließlich zwei Plätze) und in Baustellen auf Autobahnen ernsthaft kontrolliert wird, ob diese Dinger vorschriftswidrig auf der linken Spur fahren. Dann löst sich das Problem von ganz alleine...

Kommentar von Drollchen | 16.09.2019

Die Autos sind nicht das Problem, es sind die Fahrer.... vor allen die, die permanent am Handy spielen...

Kommentar von Daniela1974 | 16.09.2019

Ich verwende erst seit kurzem eine Menstruationstasse und finde sie nach einiger Übung echt eine richtig gute Alternative zu Tampons. Einfach in der Verwendung und super für die Umwelt! Kann ich nur jedem empfehlen, mal auszuprobieren. 

Seiten