Testberichte | Konsumgöttinnen

Testberichte

Pulled Chicken

Testbericht von stella83 | 17.11.2021
Es gib Rezepte, die sind prädestiniert für Slow Cooking. Dazu gehört für uns ganz klar, Pulled Chicken.
Dank des Russell Hobbs Good to Go Multikochers haben wir jetzt auch – neben Dampfgaren, Braten, Kochen und Anbraten etc. – die Möglichkeit des slow cookings. Genial!
Schnell unser Hühnchenfleisch in den Topf gelegt, Gewürze, Flüssigkeiten und alles für den Geschmack einfach rein damit, Deckel drauf, Programm wählen und schon geht’s los. Wir haben uns für die höhere slow cooking Methode entschieden. Dadurch wird das Fleisch in 4 Stunden langsam weich gekocht. Bei Bedarf gibt es auch die niedrigere slow cooking Methode. Dort erhält das Fleisch 8 Stunden Zeit, sich langsam zu entfalten. Die einzige Schwierigkeit: Man soll nicht den Deckel während der Garzeit aufmachen. Macht ja schon Sinn, damit die Feuchtigkeit bleibt, wo sie gebraucht wird, aber es riecht so lecker und sieht so toll aus. Zumindest kann mein Mann nicht heimlich naschen.
Im Manual gibt es eine Tabelle, mit der minimalen /maximalen Zeitdauer für die gängigen Fleisch/Fisch typen. So kann nichts schief gehen.
Man kann sich nach der Garzeit entscheiden, ob man sofort essen möchte, oder später. Dazu gibt es die Warmhaltefunktion. Damit sind weitere 4 Stunden gesichert.
Da mein Mann häufiger bedingt durch Dienstreisen auswärts arbeitet und sich schon oft beschwert hat, dass er im Hotel nicht kochen kann – er kocht wahnsinnig gern – hätte er jetzt die perfekte Gelegenheit, sogar sein pulled chicken im Hotel zuzubereiten. Denn wir brauchen ja lediglich eine Steckdose und keinen Herd. Wie perfekt ist das denn?!