Testberichte | Konsumgöttinnen

Testberichte

Mikrostrom-Behandlung für reinere, jüngere Haut? - Panasonic Enhancer EH-XT20

Testbericht von Puderperlen | 09.02.2018
Meine vollständige Review des Enhancers findet ihr auf meinem Blog: https://puderperlen.blogspot.de/2018/02/review-panasonic-enhancer-eh-xt20.html
Hier ein kleiner Auszug:

Das neue Beauty Tool soll neben einer wirksamen Anti-Aging-Behandlung für zu Hause auch ein Rundumpaket zur Hautoptimierung bieten. Es verspricht eine deutliche Verbesserung des Hautbildes und ein strahlendes Aussehen nach dem Prinzip der japanischen Schönheitspflege: Zuerst die Reinigung der Poren, der Feuchtigkeitspflege und abschließendes Kühlen der Haut. Neben unterschiedlichen Temperaturen nutzt der Enhancer dazu Mikrostrom und feine Schallschwingungen.

Ganz klar handelt es sich beim Panasonic Enhancer EH-XT20 um ein absolutes Luxus-Tool und ist definitiv kein Must-Have.

Es ist ein innovatives Gerät, das vielseitig einsetzbar ist und sich mit fast jedem Hautpflege-Produkt benutzen lässt. Die Anwendung ist einfach und sowohl die Wärme- als auch die Kältestufen fühlen sich sehr angenehm auf der Haut an. Mir persönlich nimmt die Behandlung aber zu viel Zeit in Anspruch, um sie auch in Zukunft jeden Abend durchzuführen.

Seine ambitionierten Versprechen hat der Enhancer - zumindest bei mir - nicht halten können. Ich sehe an meiner Haut leider nicht mal ansatzweise Veränderungen. Und für ein Ergebnis, das, wenn überhaupt, nur im messbaren Bereich liegt, lohnen sich weder der Aufwand noch der Preis.
Außerdem hat das Gerät noch zusätzliche Schwachstellen, über die ich in diesem Preissegment einfach nicht hinweg sehen möchte. Ganz besonders meine ich damit die extrem schwache Akkuleistung. Da sollte schon einiges mehr drin sein, als gerade einmal drei Anwendungen.