Testberichte | Konsumgöttinnen

Testberichte

Testbericht von Ladylin4 | 19.04.2016
Testbericht zu d. die Pfanne®
Zuerst mal ein riesen Dankeschön dass ich eine der 1000 Testerinnen sein durfte.

Am 26.03.16 bestellte ich mir eine Pfanne mit einem Durchmesser von Ø28 cm. Die Pfanne kostet im Onlineshop 29,00€. Durch meinen Rabattcode von -25% hatte ich ein Ersparniss von -7,25€.
Dann kamen da noch die Versandkosten von 4,00€ dazu und insgesamt hat mich das ganze dann 25,75€ gekostet. Meiner Meinung nach stimmt hier das Preis-Leistungsverhältnis.
Die Pfanne kam bei mir am 04.04.16 an. Überwiesen habe ich sie am 25.03. Die Lieferung hat schon etwas gedauert, was für mich jetzt nicht schlimm ist.
Als ich die Pfanne auspackte, war die Pfanne nicht ganz so wie ich sie mir vorgestellt habe, was aber nicht negativ sein soll! Ich hatte sie mir etwas schwerer vorgestellt als sie eigentlich ist. Durch den Boden der sehr massiv wirkt. Nun gut, Sie ist leichter als man denkt, was den Vorteil hat das die Pfanne beim tragen gut mit einer Hand gehalten werden kann. Da die Pfanne aus Aluminium-Druckguss besteht leitet sie mehr wärme und hat ein geringeres Gewicht. Die Pfanne hat eine PTFE Beschichtung was thermoplastischen Kunstoff Polyteraflourethylen bedeutet, man kennt es auch unter den Markenname Teflon. Die Stile der Pfanne sind aus Silikon was ich auch sehr bevorzuge das die Griffe nicht heiß werden können, gut in der Hand liegt und nicht aus der Hand rutscht.
Das Design der Pfanne gefällt mit sehr gut.
Mein erstes Gericht aus der Pfanne waren American Pancakes.
Ich habe einpaar Pancakes ohne Fett und ein paar mit Fett ausgebacken.
So, ich begann erst einpaar ohne Öl in der Pfanne zu braten.
Es klappte einfach wunderbar. Kein kratzen, kein kleben.
Die Pancakes ließen sich wunderbar mit einem Plastikbratenwender wenden. (Zu empfehlen ist Plastik oder Holz), die nächsten Pancakes habe ich mit Butter gebraten, was bei mir aber leider schief gelaufen ist.
Die Pfanne wurde so heiß, dass die Butter zu schnell verbrannte.
Kein Problem, habe die verbrannte Butter weggegossen und mit einem Krepppapier ausgewischt. Den nächsten habe ich mit Sonnenblumenöl ausgebacken. Hat gut funktioniert, ist aber nicht nötig, kann man sich eigentlich sparen. Ich hab das Gefühl das einfach nichts an dieser Pfanne haften bleibt. Was ja eigentlich wegen der Antihaftbeschichtung auch so sein sollte :)
Nachdem ich die Pancakes fertig hatte, ging ich nochmal mit einem Krepp papier über die Pfanne und ließ sie auskühlen. Die Pancakes waren super fluffig und lecker. Das Rezept gibt es auf meinem Foodblog nachzulesen.
Die abgekühlte Pfanne putzte ich dann mit einem nassen Lappen mit ganz wenig Spülmittel. Sie war im nu sauber.
Man sollte bei der Pfanne aufjedenfall diese Punkte beachten:
- Pfanne nicht auf Herdplatte verrücken, immer anheben da durch Zucker oder Salzkristalle auf der Herdplatte der Boden Zerkratzt werden kann.
- In der Pfanne zum umrühren oder wenden nur Plastik oder Holz verwenden.
- Für die Reinigung keine Aggressiven Putzmittel verwenden, am besten nur mit Krepppapier, Waschlappen und mildes Waschmittel putzen.
- Pfanne nicht über 260°c erhitzen

Mein Fazit zu "die Pfanne":

Ich bin sehr beeindruckt! Es macht richtig Spaß mit dieser Pfanne zu kochen.
Werde mir bestimmt noch einen Wok oder eine andere PFanne von "d. die Pfanne" anschaffen.
Nochmal vielen Dank das ich die Pfanne testen durfte.
Die Rezepte der Gerichte gibt es auf meinem Blog: www.http://linscookingskills.blogspot.de/