Testberichte | Konsumgöttinnen

Testberichte

Testbericht von takeonemillion | 14.04.2016
Hab noch einmal versucht, die Verfärbungen zu fotografieren, aber irgendwie sieht man das nicht so gut. In natura ist es eindeutig zu erkennen. Hab auch noch mal die Wurzel Burger angehängt, da sieht man die unterschiedliche Garung ganz gut drauf. Auch den Wackeltest hat die Pfanne nicht bestanden. Sie wackelt schon ein wenig. Nicht doll, aber dennoch etwas. Liegt das unterschiedlich Bratergebnis viell. daran? Mit dem Chlor werde ich das mal versuchen. Das hätte ich aber nie von alleine probiert, bzw. wäre ich jetzt gar nicht drauf gekommen. Hätte jetzt eher gedacht, dass Chlorix die Pfanne kaputt macht. Aber ich werds mal ausprobieren. Werde jetzt noch mal den "Öltest" machen. mal sehen wie das Öl bei mir verläuft. Da ich auch immer sehr wenig Öl nehme, ist mir da noch nichts aufgefallen.
Antwort von diePfanne-Team | 14.04.2016

Liebe Testerin,

eine leicht unterschiedliche Bräunung der einzelnen Stücke liegt am Funktionsprinzip der Induktionshitze. Hierbei wird ein magnetisches Wechselfeld auf den (ferromagnetischen) Boden des Kochgeschirrs übertragen und dort aufgrund von induzierten Wirbelströmen in Wärme umgewandelt. Dieses magnetische Wechselfeld entwickelt sicht nicht überall völlig gleichmässig. Hierbei hat sowohl die Masse/Dicke des Bratgutes, als auch die Eigentemperatur einen Einfluss auf die Hitzeentwicklung. Üblicherweise lässt sich durch Drehen und Wenden des Bratguts ein gleichmäßiges Ergebnis erzielen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude mit unseren Produkten.

Thomas Hartinger (Entwicklung) für d. die Pfanne®