Testberichte | Konsumgöttinnen

Testberichte

Testbericht von Nicole Went | 30.06.2015
Wir haben auch in der vergangenen Woche die Dampfbürste getestet und ihr alles unter den Dampfausstoß geschoben, was der Wäscheberg so hergab. Ich finde die Ergebnisse toll, aber ich muss mir das Kleidungsstück immer aufhängen. So wie der Mann auf einigen Produktfotos - in einer Hand den Bügel mit dem zu glättendem Wäschestück und in der anderen Hand die Dampfbürste - schaffe ich das nicht. Ich brauche die zweite Hand zum In-Form-Ziehen der Wäsche, damit ich auch an die Knitter komme. Außerdem stört es mich sehr, dass dann alles wackelt. Mit dem Bügeln auf einem Bügelbrett - wo alles fest ist und glatt liegt - kann man es natürlich nicht vergleichen, aber etwas Übung braucht man schon. Dass ich beide Hände zum Arbeiten brauche war im Hotel blöd. Es gab einfach kein Hängemöglichkeit in der Nähe einer Steckdose. Ich bügelte also horizontal auf dem Bett und das ging ganz gut. Es ging sehr einfach, schnell und mit sichtbarem Erfolg. Auch im Koffer nahm die Bürste kaum Platz weg und schwer ist sie ja auch nicht.
Interessant wird es meiner Meinung nach im Büro: Hier kann man den ganzen Tag im Anzug, oder Hemd arbeiten, dann schnell aufbügeln und fertig ist Mann für das nächste Meeting. Ich denke, dass wäre auch super für Röcke, weil Frau sich da immer Knitter reinsitzt! Auch schön finde ich, dass ich jetzt meine Anzüge weniger häuftig in die Reinigung geben muss - normal Bügeln kann man sie ja nicht, aber die Steam&Go ist für Anzugstoff bestens geeignet. Sie hinterlässt nicht diesen unschönen Glanz nach dem Bügeln. Sogar Seidenkravatten schafft sie gut und sicher!
Gern habe ich euch ein paar Bildcollagen angehängt (bei meinem letzten Bericht fehlte das 4. Bild und es war kein Vorher-Nachher-Effekt zu sehen). Ich hoffe, sie helfen euch bei der Kaufentscheidung. Hier sieht man die Ergebnisse deutlich. Ich hatte sogar einen dicken Jeansstoff ausprobiert (Falten vom Gehen in den Kniekehlen).
Auch auf den Bildern zu sehen ist eine Strickjacke. Die kann man ja auch nicht bügeln, aber mit der Steam&Go ist alles wieder glatt geworden, ohne einzugehen, auszuleiern oder sich zu verziehen. Und das Glätten der Strickjacke ging am schnellsten und meine Frau war begeistert!
Polster hatten wir auch aufgefrischt, aber da haben wir eigentlich keinen Nutzungsbedarf. Auch für Gardinen und Vorhänge werden wir sie eher selten benutzen.
Liebe Grüße und noch viel Spaß beim Glätten, Martin