Jetzt Produkttester werden! | Konsumgöttinnen.de

Diskussionsforen für Konsumgöttinnen

Wer hat wertvolle Tipps für andere Konsumgöttinnen? Wer hat etwas Neues entdeckt? Wer hat drängende Fragen und braucht Antworten? Unsere Foren drehen sich um typische und untypische Frauen-Themen: Von Beauty bis zu Autos und Finanzen. Einfach registrieren und mitreden! Wer Ideen für weitere Themen/Foren hat oder Moderator eines Forums werden möchte: Einfach kurze Email an uns schicken.

Um am Forum aktiv teilnehmen zu können, log dich bitte oben ein. Du bist noch nicht angemeldet?
Dann registriere dich bitte – einfach und schnell!

Forum: Kopf unterm Arm, Beine in der Hand – der ganz normale Wahnsinn des weiblichen Alltags > Periode-Kopfschmerzen mit CBD bekämpfen?

Periode-Kopfschmerzen mit CBD bekämpfen?

Beitrag von
Aphrosia
| 09.06.2020 23:26

Hallo ihr Lieben!

Heute war ein anstrengender Tag für mich. Gefühlt bin ich mit dem falschen Bein aufgestanden, habe durch meine Periode Migräne-Kopfschmerzen bekommen und mir ist meine Lieblingstasse kaputt gegangen. Alles was schief laufen konnte, ist passiert. Apropos Migräne-Kopfschmerzen: Seit ein paar Monaten habe ich im Zeitraum um meine Menstruation diese Beschwerden. Ich denke jedenfalls, dass es daran liegt. Ansonsten litt ich nie unter Migräne oder Kopfschmerzen allgemein.

Meine Mutter ist etwas alternativ angehaucht und rät mir zu CBD Produkten. Die Blüten helfen ihr wohl bei lästigen Symptomen der Wechseljahre. Fraglich, ob sich CBD auch bei jungen Frauen für ihre Periode eignet. Habt ihr Erfahrungen mit CBD Produkten gesammelt? Explizit in der Anwendung gegen Migräne-Kopfschmerzen suche ich nach einer Alternative zu den üblichen Schmerztabletten.

Beitrag von
Feenstaubsauger
| 17.06.2020 09:49

Hey,

wer kennt solche Tage nicht? Bei mir ist es oft gar nicht der Montag, welcher so schlecht startet, sondern dann eher der Dienstag oder Mittwoch. Es läuft einfach alles schief und man kann sich nicht erklären warum. Du bist mit dem Gefühl auf jeden Fall nicht allein. So geht es jeder von uns manchmal. Immerhin weiß man, dass bessere Tage und Wochen folgen werden.

 

Ich finde das Thema CBD während des weiblichen Zyklus sehr interessant. Cool, dass du auch den Aspekt der Wechseljahre einwirfst. Egal ob junge oder ältere Frau, Beschwerden der Periode oder Wechseljahre - wir haben alle mit Symptomen zu kämpfen. Hanfpflanzen werden seit tausenden Jahren von Menschen genutzt. Den Inhaltsstoffen werden gesundheitsfördernde Vorteile nachgesagt, weshalb man CBD auch "grünes Gold" nennt. Ob sich die Produkte bei dir bewähren, musst du selbst an deinem Körper austesten. Wenn die Blüten deiner Mutter allerdings durch die Wechseljahre helfen, wirst du bestimmt schnell ebenfalls Verbesserungen spüren. Gegner von CBD reduzieren die Produkte auf Cannabis, Haze oder THC. Natürlich ähneln die Blüten äußerlich denen der Cannabispflanze. Doch entscheidend ist der THC Gehalt: Der legale Verkauf und Erwerb von CBD innerhalb der EU ist nur bei maximal 0,2 % THC gestattet. Demnach muss man beim Konsum von Blüten oder Öl keine berauschende Wirkung befürchten (zu geringer THC Gehalt).

 

Zum Thema CBD und der weibliche Zyklus gibt es viele lesenswerte Artikel:

https://www.cbd-vital.de/magazin/schmerzen-krankheiten/cbd-bei-pms-studi...

https://sensiseeds.com/de/blog/5-wege-auf-denen-cannabis-den-menstruatio...

 

Welche Sorten an Blüten konsumiert deine Mutter denn? Ich habe mich letztes Jahr sehr stark mit verschiedenen CBD Produkten auseinandergesetzt und bin schließlich auch bei den Blüten hängengeblieben. Die Sorten Super Lemon Haze und White Widow treffen einfach voll meinen Geschmack. Du kannst dich zu Beginn auch erstmal in einem CBD Shop beraten lassen oder online bei den vielen Anbietern durchstöbern (z.B. hier: https://www.cbdnol.com/collections/cbd-blueten ). Eine Freundin von mir behandelt ihre Migräne-Kopfschmerzen ebenfalls erfolgreich mit Blüten. Sobald ein akuter Schmerz auftritt, raucht sie das CBD und die Wirkung setzt kurze Zeit später ein. Einfach mal selbst ausprobieren, solange keine Nebenwirkungen auftreten. Besser als Schmerztabletten ist es allemal!

 

Gute Besserung und liebe Grüße!

Beitrag von
Bergamotte
| 26.08.2020 11:38

Ich kenn das nur zu gut mit den Kopfschmerzen während der Periode :( ich glaube es liegt mit daran, dass ich nicht genug trinke und durch das bluten dem Körper ja auch nochmal Flüssigkeit entzogen wird. Mit CBD als Schmerzmittel habe ich bisher extrem gute Erfahrungen gemacht. Ich nutze es aber wirklich eher als Kur und nicht als dauerhaftes Medikament. Es hilft mir sowohl bei Schmerzen auch als bei meinen PMS Beschwerden, also denke ich, dass es auf jeden Fall das richtige für dich ist. Lesen kannst du hier dazu mehr: CBD News & Facts

Mir persönlich hat hier das 10 %ige Öl am besten geholfen, 20 % war mir etwas zu stark. 5 % war mir hingegen zu wenig. Ich denke es wäre ganz gut, wenn du dich langsam herantastest :)

Beitrag von
Wonder Woman
| 28.09.2020 08:07

Man hört ja generell viel gutes über CBD. Ich würde dennoch auch mal zu deinem Frauenarzt gehen und sie um Rat fragen. Vielleicht hat sie für dich auch ein paar Tipps.

Beitrag von
Hajkim2
| 01.10.2020 15:12

Wie ging es damit weiter? 

Beitrag von
Franka92
| 01.11.2020 16:50

Ich selbst habe als Frau auch jahrelang mit meiner Periode zu kämpfen gehabt. Dies hat sich in der Regel immer so gezeigt, dass ich neben starken Kopfschmerzen auch an starken Schmerzen im Unterleib gelitten habe. Leider konnte mir auch der Frauenarzt überhaupt nicht helfen und ich habe lange an diesen Schmerzen gelitten. Der einzige Ausweg für mich war der mit CBD. Ich habe mich dann für CBD Liquid entschieden und bin damit sehr zufrieden. Derzeit nutze ich dieses hier.

Beitrag von
Kapija
| 21.01.2021 18:58

Servus :)Gerne würde ich was dazu sagen. Und zwar ist es auch so, dass ich mich informiert habe zum Thema CBD und der Wirkung.Öfter habe ich auch Schmerzen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen usw. 

Da greift man auch gerne mal auf natürliche Mittel zurück. 

Ich habe bei https://www.cbd-vitalshop.de dann auch einen Shop gefunden, wo man sich CBD Produkte kaufen kann. Kannst dich auch dort mal umschauen.

Beitrag von
Zijani2
| 12.05.2021 14:17

Lieben Gruß!

CBD kann bei verschiedenen Beschwerden helfen. 

Ich denke, dass es dir schon helfen kann, wenn du dich einfach mal umsiehst und dich informierst. So bin ich auch vorgegangen und muss sagen, dass ich verschiedene Anhaltspunkte gefunden habe. 

Gefunden habe ich hier auch eine Seite, wo ich mich zum CBD umfassend informiert habe und auch verschiedene Angebote gefunden habe. Mir hat es echt gefallen:)

 
Beitrag von
Wonder Woman
| 12.08.2021 14:31

Hallöchen! :D 

Ganz klares ja von mir! Ich persönlich greife lieber erst mal zu den CBD Produkten und erst im Notfall zu den herkömlichen Schmerzmitteln. Probier es doch einfach mal aus. Ich kann es empfehlen

 

Beitrag von
Nicky_89
| 25.08.2021 15:45

Ich würde grundsätzlich erst mal zum Frauenarzt gehen und das Thema ansprechen. Wenn es allerdings um die Schmerzen an sich geht, kann ich dir nur sagen, dass es bei mir bisher immer geholfen hat. :)

Beitrag von
Franka92
| 03.12.2021 21:58

Ich möchte euch noch einen Onlineshop für CBD Produkte empfehlen, nämlich Malantis Shop.

Dort gibt es eine tolle Auswahl an CBD Kosmetikprodukten. Ich mag besonders die Badekugeln sehr gerne. Lachend

Seiten