Jetzt Produkttester werden! | Konsumgöttinnen.de

Diskussionsforen für Konsumgöttinnen

Wer hat wertvolle Tipps für andere Konsumgöttinnen? Wer hat etwas Neues entdeckt? Wer hat drängende Fragen und braucht Antworten? Unsere Foren drehen sich um typische und untypische Frauen-Themen: Von Beauty bis zu Autos und Finanzen. Einfach registrieren und mitreden! Wer Ideen für weitere Themen/Foren hat oder Moderator eines Forums werden möchte: Einfach kurze Email an uns schicken.

Um am Forum aktiv teilnehmen zu können, log dich bitte oben ein. Du bist noch nicht angemeldet?
Dann registriere dich bitte – einfach und schnell!

Forum: Frauen und Autos – eine besondere Leidenschaft > MPU machen

MPU machen

Beitrag von
Jarcloure
| 20.12.2019 12:04

Hallo an euch,

heute geht es mal nicht um mich, sondern meine Schwester. Die war noch in der Probezeit und hat sich dabei leider einiges erlaubt. Sie ist öfters geblitzt worden und auch mal über eine rote Ampel gefahren... Auf jeden Fall hat sie jetzt ihren Führerschein verloren, weil sie zu viele Punkte hat. Eine MPU steht dann auch noch an für sie. Ich habe mich jetzt mal etwas darüber informiert und immer wieder gelesen, dass es ziemlich schwer sein soll, die zu bestehen. Wie kann sich meine Schwester denn am Besten auf die MPU vorbereiten und darüber informieren? 

Danke schon mal für eure Hilfe!

Beitrag von
Jagsored
| 20.12.2019 13:39

Also ich möchte jetzt nicht deine Schwester angreifen oder so, aber ich finde es nicht schlecht, wenn sie erst mal nicht mehr Auto fahren darf. Klar, jeder kann mal geblitzt werden, aber bei deiner Schwester scheint das ja schon normal gewesen zu sein. Dann wird ihr durch die kleine Fahrpause hoffentlich auch klar, dass sie unbedingt aufmerksamer fahren muss! Beim Autofahren kann man schließlich immer andere, und auch sein eigenes, Leben gefährden. Ich musste noch nie eine MPU machen, aber habe auch schon gehört, dass es sehr schwierig sein soll. Naja, ich wünsche ihr auf jeden Fall noch viel Glück dafür.

Beitrag von
Jagairtron
| 23.12.2019 10:15

Guten Morgen zusammen, 

deine Schwester ist dann wohl ein kleiner Verkehrsraudi. Villeicht ist die Bedenkzeit da wirklich ein guter Denkzettel und sie ändert ein bisschen was an ihrem Verhalten. Ich bin in der Probezeit immer vorsichtig gefahren weil mir Erstens die Erfahrung gefehlt hat und ich Zweitens auch nicht wirklich Lust hatte auf Strafen, egal in welcher Form. In der Probezeit darf man sich nämlich wirklich nicht all zu viel erlauben. So sind aber nicht alle - ein Freund von mir hat auch  eine MPU am Hals gehabt aus den gleichen Gründen. Er hat sich damals online unter www.mpu.tv/mpu-vorbereitung-fuer-duesseldorf/ Hilfe gesucht um sich etwas besser vorbereiten zu können. Kannst ja mal vorbei schauen, ob du so etwas gemeint hast. Vielleicht solltet ihr, also die Familie, ihr da trotzdem auch noch etwas in das Gewissen reden. 

Beitrag von
Jagsored
| 23.12.2019 11:22

Ja genau das denke ich auch. Wenn man in der Probezeit schon so ohne Rücksicht auf Verluste einfach durch die Gegend rast der hat so eine MPU wohl verdient. Ich weiß ja nicht wie der Fahrstile eurer Familie ist aber ihr solltet mir ihr dahin gehend schon mal ein Wörtchen reden. Ich mein wenigstens hat sie nicht aufgrund Alkohol oder Drogenkonsum jetzt so eine MPU am Hals. Ich habe mir auch mal eben die verlinkte Seite zu dieser MPU Vorbereitung angesehen und so wie die Seite aufgezogen ist kann ich mir tatsächlich recht gut vorstellen, dass man durch so ein Programm besser durch die MPU kommt. 

Beitrag von
MartaZ
| 27.12.2019 11:57

Mein Sohn hatte nichtdas gleiche aber zumindest ein  ähnliches Problem. Er hat sich auch mit einem Fahrlehrer in Verbindung gesetzt, der ihm wertvolle Tipps gegen konnte. Theorie musste er auch noch mal machen, was aber zum Glück online ging. Ich hoffe mal, das ihm das Ganze eine Lehre war, denn billig war der Spaß nicht

Beitrag von
Jarcloure
| 27.12.2019 13:38

Guten Mittag zusammen,

vielen lieben Dank für eure Antworten. Es hat mich wirklich gefreut, dass ihr meiner Schwester helfen wollt. 

Ich finde es eigentlich auch gut, dass sie jetzt erst mal nicht mehr fahren darf. So kann immerhin nichts passieren. Ich weiß auch wirklich nicht, wie ihr das immer passieren konnte. Eigentlich ist sie so gar nicht. Das Dumme ist jetzt eben auch, dass meine Eltern sie wieder ständig in der Gegen herumfahren müssen. Von dem her wäre es schon wichtig, dass sie die MPU direkt so schnell wie möglich bestellt. Die Seiten werde ich ihr mal weiterleiten, damit sie sich informieren kann!

Beitrag von
marcellabodin
| 09.05.2022 08:01

Ich würde auch eine MPU machen, eine MPU endlich eine Lösung für viele, die es einfach nicht schaffen, habe da auch schon ein paar Bekannte.

Beitrag von
Gerda283
| 03.08.2022 10:48

Ganz ohne ist so eine MPU wirklich nicht, auch wenn sie landläufig als "Idiotentest" bezeichnet wird. Ein ehemaliger Arbeitskollege musste sowas mal machen und fand das beinahe schon anmassend welche Fragen ihm dort gestellt wurden. Wieviel Tassen Kaffee er trinkt usw. Am besten ist es deshalb wirklich gut, sich darauf vorzubereiten und eine MPU Beratung in Anspruch zu nehmen. Dort geht ihr die möglichen Fragen alle durch. Mit so einer Vorbereitung sollte die MPU dann auch klappen. Drücke allen die Daumen, die diese Herausforderung aktuell meistern müssen!