Jetzt Produkttester werden! | Konsumgöttinnen.de

Diskussionsforen für Konsumgöttinnen

Wer hat wertvolle Tipps für andere Konsumgöttinnen? Wer hat etwas Neues entdeckt? Wer hat drängende Fragen und braucht Antworten? Unsere Foren drehen sich um typische und untypische Frauen-Themen: Von Beauty bis zu Autos und Finanzen. Einfach registrieren und mitreden! Wer Ideen für weitere Themen/Foren hat oder Moderator eines Forums werden möchte: Einfach kurze Email an uns schicken.

Um am Forum aktiv teilnehmen zu können, log dich bitte oben ein. Du bist noch nicht angemeldet?
Dann registriere dich bitte – einfach und schnell!

Forum: Bücher, Hörbücher und E-Books > Hörbücher selber produzieren?

Hörbücher selber produzieren?

Beitrag von
Korala
| 29.10.2019 17:36

Hey Leute!

Ich wollte mal fragen, ob sich hier jemand rund um das Thema Hörbücher selber produzieren auskennt? Mir juckt es schon seit Jahren in den Fingern und ich belese mich auch schon eine ganze Weile, aber ich habe auch einfach Lust jetzt loszulegen. Einfach mal drauf los, kreativ werden und gucken was bei rauskommt. Learning by doing statt warten, bis man alles in der Theorie weiß.

Trotzdem würde ich mich natürlich über Erfahrungen und kleine Tipps freuen. ;)

LG

Beitrag von
Feenstaubsauger
| 30.10.2019 09:00

Hallo liebe Korala!

Ja, witzig, ich wollte sowas als Kind und Teenagerin immer machen. Also nicht nur so larifari, sondern das war eine richtige Leidenschaft bei mir. Meine Eltern hatten damals im KGV eine Fläche und die haben sie eh nie ganz genutzt, also habe ich da so ein kleines Freizeithaus gebaut bekommen (kann man sich so vorstellen: https://www.gartenhaus-guenstig.de/.

Das klingt jetzt erstmal sehr extravagant, aber es war halt einfach ein kleines Häuschen, in das ich meinen Kram packen konnte. Professionell war das nicht wirklich, aber ich konnte dann Geräusche aufnehmen und produzieren, ohne dass ich meine Eltern genervt habe. Das wäre dann eigentlich auch schon mein erster Tipp... du brauchst auf jeden Fall genug Platz und einen Ort, an dem du in Ruhe (!) rumexperimentieren kannst. Auch wenn du das Meiste digital machen solltest und es auch Kopfhörer gibt, braucht man da meiner Meinung nach einfach einen kleinen Rückzugsraum.

Wenn man es zwischen Tür und Angel macht, wird das nichts Halbes und nichts Ganzes…

Beitrag von
Unruhestifterin
| 08.11.2019 10:16

Ich glaub das Mikro ist sehr wichtig. Da solltest du nicht dran sparen, immerhin geht es dabei ums Hören ;) Für Geräusche etc. solltest du nach kostenlosen Datenbanken suchen oder selbst produzieren. Verschiedene Sprecher könntest du über Youtube rekrutieren, die deutsche Fan dub community ist da sehr groß (siehe Strawbellycake, die hat mit Anime covers und fandubs angefangen und war jetzt in der Netflix Serie von Sabrina die Hauptstimme!)