Vegane und vegetarische Lebensmittel für Genießer | Konsumgöttinnen

Vegane und vegetarische Lebensmittel für Genießer

Seit fast 100 Jahren produziert das Unternehmen Fauser Vitaquellwerk aus Hamburg innovative vegetarische und vegane Produkte. Angefangen hat alles 1922 mit der Entwicklung und Produktion einer naturbelassenen Margarine – eine echte Innovation zu dieser Zeit!

Heute gibt es zusätzlich fast 20 verschiedene Aufstriche: Hummus-Variationen, herzhafte Aufstriche auf Mandel-, Lein-, und Sonnenblumenbasis sowie süße Cremes, die für eine leckere Vielfalt auf Frühstückstischen, Dinner-Tafeln und Picknickdecken sorgen. Das Besondere: In jedes Produkt fließt die jahrzehntelange Erfahrung von Vitaquell und seinen Mitarbeitern. Kostbare Rohstoffe sind das A und O und sorgen für einen ganz besonderen Geschmack. Gleichzeitig wird bei der Produktion auf die Schonung von Ressourcen und Nachhaltigkeit gesetzt, um ausgewogene Produkte für Mensch und Umwelt zu produzieren. 

Zusätzlich zu den Margarinen und Aufstrichen gibt es von Vitaquell auch zahlreiche Öle, Feinkostsalate, Bio-Gerichte und Soja-Spezialitäten. Fast 150 Produkte umfasst das Sortiment.

Neben dem klassischen Reformwarenhandel finden sich die Produkte auch immer häufiger im Lebensmitteileinzelhandel und in Drogeriemärkten. Zusätzlich setzt das Unternehmen auf seinen eigenen Online-Shop: www.vitaquell-shop.de

Für 10 Konsumgöttinnen gibt es ein tolles Testpaket mit Vitaquell-Produkten zu gewinnen. In diesem Vitaquell-Testpaket findest Du:

     
 Bio Kokosöl nativ
Vitaquell natives Bio Kokosöl wird aus dem reinen, weißen Kokosnussfleisch schonend kaltgepresst. Danach erfolgt keine Raffination, d.h. keine Bleichung oder Desodorierung. Hierdurch bleibt der leckere, exotische Geschmack und Geruch nach frischen Kokosnüssen erhalten.
Vitaquell natives Kokosöl ist ideal für die exotische Küche als auch für regionale Spezialitäten geeignet. Es ist sehr hitzestabil und damit ideal zum Braten, Backen und Frittieren. Auch als aromatischer Brotaufstrich zu verwenden.
 Bio Leinöl
Vitaquell Leinöl wird aus der ganzen Leinssaat kaltgepresst und nicht raffiniert. Im Anschluß wird das Leinsamenöl durch Dekantierung und Filtration klar und unter Licht- und Luftausschluss abgefüllt. Die typisch herb-nussige Geschmacksnote des Leinöls wird in der traditionellen Küche seit langem geschätzt. Es sollte insbesondere in der kalten Küche verwendet werden, zum Dünsten und Braten ist es nicht geeignet.
 


Herzhafte Aufstriche

       
 Lein-Feige-Senf
Der wohlschmeckende vegane Brotaufstrich wird aus wertvollem Lein- und Rapsöl hergestellt sowie ballaststoffreichem Lein- und Mandelmehl. Die Sorte Feige-Senf ist eine fruchtig-würzige Kombination aus mildem Senf und blauen Feigen.
 Paprika-Chili
Auch dieser vegane Brotaufstrich wird aus wertvollem Lein- und Rapsöl hergestellt sowie ballaststoffreichem Lein- und Mandelmehl. Eine scharf-pikante Sorte mit dem würzigen Geschmack nach Paprika und Chili.
 Kokoscreme
Ausgesuchte Zutaten und traditionelle Fertigung machen diese Kokoscreme zum Geschmackserlebnis der besonderen Art. Die erlesene Kokoscreme wird aus Kokosraspeln und feiner Milchcreme sowie echter Bio-Bourbon Vanille hergestellt.

 

Salate:

 

     
 Schweden-Salat
Vegetarischer Salat mit Tofu – nordisch pikant und fruchtig schmeckt dieser herrliche Schweden-Salat. Mit Tofu, roten Beten und Äpfeln - eine Bereicherung für jede Brotzeit.
 Goldene Mango-Kurkuma
Veganer Salatgenuss – süßlich fruchtig und fein abgeschmeckt mit Mango und Kurkuma bietet der Vitaquell Goldene Mango Kurkuma Salat eine abwechslungsreiche Alternative für Veganer und alle, die fleischlos genießen möchten.
 


Appetit bekommen? – Dann freu Dich auf eines von 10 Vitaquell-Testpaketen. Die gesamte Produktvielfalt von Vitaquell – auch zum Bestellen findest Du unter www.vitaquell.de

Und hier noch ein kleiner Überblick über die tollen Gewinne in den anderen Preis-Kategorien:

Kommentare

Kommentar von Collaine | 31.03.2020

Hört sich super an 

Kommentar von jutscha | 30.03.2020

Super!

Kommentar von Annecken | 30.03.2020

Das wäre ein Highlight