Food-Trends 2016 und Kochboxen im Test

fotolia - Monkey BusinessDass Konsumgöttinnen Genussmenschen sind, die viel von gutem Essen verstehen, hat sich schon bei vielen unserer Produkttests gezeigt. Das Genuss-Niveau in Deutschland ist aber ganz allgemein gestiegen und das Interesse an gesunder Ernährung auch. Das Schöne dabei: Gesundes Essen und Genuss schließen sich mittlerweile nicht mehr aus!

„Essen wird zum Stilmittel. Künftig definieren wir uns über unsere Ernährung. Was wir wann wie und mit wem genießen“,  sagt Hanni Rützler, die Ikone der Food-Forschung. Sie hat zum dritten Mal mit der Lebensmittelzeitung den Foodreport herausgebracht. Wir haben ein paar wichtige Trends für zusammengefasst:

fotolia.de - AllianceTrend 1: Selbermachen

Ob selbst gekochte Marmeladen, selbst gebackenes Brot oder auch eingewecktes Gemüse – der Trend, möglichst Produkte aus der Region zur richtigen Zeit selbst zu verarbeiten, wird wachsen. Auch junge Menschen werden mehr und mehr Spaß daran finden, z.B. Erdbeeren selbst zu pflücken oder sogar auf einem Mietacker zu pflanzen und sie dann sowohl frisch als auch in Marmeladen- oder Konfitürenform zu verarbeiten. Aber der Trend geht noch weiter bis hin zu selbstgemachten Würsten – denn mit all dem, was in den letzten Jahren aufgedeckt wurde, ist das Bedürfnis groß zu wissen was man isst. Auch Backen mit Urgetreide, wie Dinkel, Einkorn, Quinoa u. a. gehört in die Kategorie „was ich selbst mache, kann nur gut sein“.

Trend 2: Gemüse

fotolia.de - Anna ShepulovaDas wundert sicher niemanden! Die Zahl der Vegetarier & Veganer steigt stetig und Gemüse wird vielleicht der neue Hauptdarsteller auf dem Teller? Auch Fleischesser sehen die Behandlung von Tieren mit Hormonen und Antibiotika oder in Massentierhaltung kritisch – so dass alternative vegetarische Angebote durchaus auf jede Speisekarte dürfen. Dabei sind alte Gemüsesorten wie Pastinaken, Topinambur und Mangold wieder hoch im Kurs und sorgen für Abwechslung.

Trend 3: Saubere Speisekarten – Essen mit reinem Gewissen

fotolia.de - Alexander RathsBeim Essen möchte man sich gut fühlen. Das geht vor allem mit der Gewissheit, dass das Essen zum einen frei von künstlichen Farb- und Aromazusätzen und nicht genetisch verändert ist. Zum anderen sollen bei der Produktion der Zutaten und bei der Zucht die Bedingungen für Tier und Umwelt stimmen. Auch das Thema Fisch gehört dazu: die Überfischung der Meere ist ein Thema, das auch bei Verbrauchern höhere Relevanz gewinnt – sowohl im Restaurant wie auch beim Fischhändler oder im Tiefkühlfach werden Verbraucher stärker darauf achten, Fisch aus nachhaltigen Fischfang zu kaufen.

Trend 4: Infinite Food

Infinite Food heißt nichts anderes, als dass Essen immer und überall möglich ist. Sei es Essen jeder Art to go, als Street Food oder an Plätzen, wo man es nicht vermutet, wie z. B. die Cafès bei Peek & Cloppenburg oder Hugendubel. Gutes Essen immer und überall bedeutet außerdem, dass es neue Konzepte geben wird. Ob Food Trucks oder Lieferdienste. Bald wird es durchaus normal sein, ein feines Menü vom Sternekoch einfach nach Hause zu bestellen, wie man es jetzt schon z. B. bei „Eating with Chefs“ kann.

Trend 5: Essen aus der Abo-Box - auch in der Deluxe-Version

Food-Box„Essen im Abo" erfreut sich immer größerer Beliebtheit – ob die wöchentliche Obst- und Gemüsekiste von regionalen Anbauern über Boxen mit Rezepten und passenden Zutaten bis hin zu Delikatessen der Online-Gourmet-Händler wie Gourmondo oder Gourmantis. Aber auch „Neues aus aller Welt“-Boxen wie die von Foodist mit Überraschungen für Gourmets. In Zukunft, so der Trendreport, wird es diese Boxen noch spezialisierter und luxuriöser geben. Im Moment sorgt „hello fresh“ mit Fernseh-Werbung und Jamie Oliver für Aufsehen. Aber es gibt noch andere Anbieter!

 

Kochboxen im Test: 20 Testerinnen gesucht!

Wer bestellt Lebensmittel online, sei es der wöchentliche Gemüsekorb oder die Kochbox? - Wie praktisch sind die aktuellen Kochboxen, wie gut die Rezepte und die Zutaten oder auch das Gemüse und Obst? Welche Trends sind top, welche Flop? Mach' mit bei unserem Trend-Barometer und fülle die Umfrage zu diesem Thema aus. Mit etwas Glück gewinnst Du eins von drei Foodist-Abonnements. Du bekommst monatlich eine tolle Delikatessen-Box mit seltenen und neuen Überraschungen aus ganz Europa. Kein frisches Essen, aber leckere Neuentdeckungen!

Für die Testaktion suchen wir 20 Konsumgöttinnen, die diese unterschiedlichen Kochbox-Angebote für uns testen und beschreiben, wie gut das funktioniert! Dazu verlosen wir jeweils 5 Gutscheine im Wert von 50 Euro.

Kochzauber

Foto: kochzauber.deDas Motto: Lecker Kochen ohne Einkaufsstress! Dazu liefert Kochzauber saisonale Rezepte sowie die passenden, frischen Zutaten direkt bis vor die Tür. Herkunft und Qualität der Lebensmittel haben dabei oberste Priorität. Das Kochzauber-Team verspricht Produkte, die frischer sind als vom Supermarkt, da sie direkt beim Erzeuger gekauft werden – jedes Produkt durchläuft eine Qualitätskontrolle. man kann zwischen verschiedenen Alternativen wählen: Original-Box, Kleine Helden-Box, Veggie-Box oder Weight Watchers-Box. Die Original-Box beinhaltet drei Gerichte für 2 bis 4 Personen. In der Kleine Helden-Box für Familien mit Kindern findet man 3 Mahlzeiten für 3 bis 4 Personen. Die Boxen kosten zwischen 39,00 Euro und 49,90 Euro. Das heißt im Schnitt pro Person/Essen ein Preis von 6,90 Euro. Geliefert wird mittwochs oder freitags.

Wir haben fünf Gutscheine verlost und freuen dürfen sich:

  • kinderlachen
  • Maria66
  • Karnoll
  • Ctina2507
  • bianca1680

 

Marley Spoon

MARLEY SPOONMarley Spoon ist offizieller Unterstützer der Slow Food-Bewegung: Genuss und Verantwortung gehören zusammen. Slow Food setzt sich weltweit dafür ein, dass Lebensmittel gut, sauber und fair sind. Jede Woche erhält man von Marley Spoon eine E-Mail mit den Gerichten für die kommende Bestellung. So kann man sich die Gerichte für seine Box zusammenstellen. Die Rezepte von Marley Spoon sehen verführerisch aus und der Preis pro Menü/Person liegt im Schnitt bei 8 Euro.

Über einen Gutschein dürfen sich freuen:

  • Annibanannii
  • Bengel1986
  • DeniseLu
  • sandrab13
  • Paulchen3000

 

Kochhaus

Foto: kochhaus.de„Sorglos-Abo“ heißt das wöchentliche Angebot vom Kochhaus. Zwei, drei oder fünf abwechslungsreiche Mahlzeiten findet man in der Box. Die Zutaten sind abgewogen für die jeweiligen Rezepte, sodass man auch nichts wegwerfen muss. Mit drei Mausklicks wählt man aus den 18 aktuellen vorgeschlagenen Rezepten aus oder lässt sich einfach von Kochhaus Rezeptkombinationen überraschen. Es gibt keine Mindestlaufzeit, stattdessen eine Kündigungsfrist von einem Tag. Das Kochhaus ist nicht nur Online-Anbieter, sondern hat 13 Läden in unterschiedlichen deutschen Städten, die nach dem gleichen Prinzip aufgebaut sind.

Über einen Gutschein für das Sorglos-Abo dürfen sich freuen:

  • Taverna
  • Rienchen84
  • Lilie2211
  • TheCameronxoxo
  • Kathleenzauber

 

Eating with the Chefs

Das ist das Gourmet-Angebot: Sterneküche Zuhause erleben. „Eating with the Chef“ kreiert gemeinsam mit Sterneköchen aus ganz Deutschland hochwertige Gerichte und liefert sie deutschlandweit aus. Die Menüs wechseln wöchentlich und kommen beim Kunden gekühlt an. Mit wenigen Handgriffen zaubert man so ein 3-Gänge Menü in kürzester Zeit: Ob das Dry-Aged Beef mit Auberginencrème von Berlins neu-gekröntem Michelin-Sternekoch Hans Richard oder die geschmorte Aubergine mit Kokosklebreis der veganen Köchin Josita Hartanto.

Man wählt sein Menü selbst aus und durch neue Garmethoden, wie „sous-vide“ bleiben alle Aromen und Nährwerte der Gerichte erhalten. Im Vergleich zu anderen Kochboxen sind hier die Gerichte bereits fertig gekocht und man hat das Essen in kürzester Zeit erwärmt. Eine Anleitung zum Anrichten sorgt auch für den optischen Genuss.

Folgende fünf Konsumgöttinnen dürfen sich über einen Gutschein freuen:

  • Karildo
  • nessicool
  • Tina_13
  • Myamy6
  • Waldtraudneu

Kommentare und Testberichte

Kommentar von Honey109 | 21.04.2016

Vielen Dank für die Berichte.

Kommentar von Sonnenblume1990 | 18.04.2016

Kaufe lieber im Supermarkt ein

Kommentar von Olschiline91 | 15.04.2016

Die Berichte haben auf jeden Fall geholfen, vielen Dank!

weitere Kommentare & Testberichte

Aktionsablauf

Produkt: 
Food-Trends
Bewerbungsphase: 
vom 01. bis 14. Februar 2016
Auswahl Testgruppe und Produktversand: 
vom 15. bis 22. Februar 2016
Testphase: 
Vom 16. Februar bis 20. März 2016 solltet Ihr Eure Testberichte posten - hier auf der Aktionsseite und auf anderen relevanten Online-Plattformen. Und auf Social Media Plattformen könnt Ihr Eure Berichte / Fotos mit Angabe des Hashtags #kochbox posten.
Jetzt bewerbenKommentar schreibenTestbericht schreibenTestberichte im WebUmfrage ausfüllen